Yucca baccata

Die Yucca baccata (in Deutschland auch bekannt als Blaue Palmlilie) zählt zu den Yuccas mit dem nördlichsten natürlichen Verbreitungsgebiet und gilt deshalb gepaart mit ihrem exotischen Aussehen bei Gärtnern in Mitteleuropa  als besonders interessant.

Das natürliche Habitat der Yucca baccata ist äußerst umfassend und erstreckt sich vom Norden Mexikos bis in die US-Bundesstaaten Utah und Colorado. Dort ist die Pflanze vor allem in Höhenlagen und Bergregionen bis über 2000 m zu finden. Kaum nennenswert also, dass die Yucca baccata allein schon durch die Bedingungen in ihrem natürlichen Lebensraum eine äußerst robuste und frostharte Yucca Art geworden ist.

In den Gartenanlagen Europas ist die Yucca baccata darum insgesamt sehr oft anzutreffen. Ein kalter europäischer Winter kann dieser widerstandsfähigen Pflanze in der Regel keinerlei Schaden zufügen, auch wenn ein Nässeschutz zumindest in manchen Fällen empfehlenswert sein kann.

Yucca baccata Bilder

no images were found

Yucca baccata Steckbrief

Namen und Verbreitungsgebiete

Name
Yucca baccata
Deutscher TrivialnameBlaue Palmlilie
Englischer TrivialnameBanana Yucca, Datil Yucca
Natürliches VerbreitungsgebietUSA: Arizona, Colorado, Kalifornien, Nevada, New Mexico, Texas, Utah
Mexiko: Chihuahua, Sonora

Erscheinungsform und Charakteristiken

Maximale Höhe (ohne Blütenstand)1 m
Erscheinungsformsolitär wachsend, stammlos oder sehr selten mit kurzem Stamm
Wuchsgeschwindigkeitlangsam
Charakteristiken der Blätterhart, variabel, mit hellen Fasern an den Blatträndern, blaue bis grüne Färbung
Maße der BlätterLänge: 30 - 70 cm
Breite: 2 - 5 cm
Blütenstandverzweigt, beginnt zwischen den Blättern, aufrecht oder zur Seite geneigt, wird 0,5 bis 0,8 m hoch
Form der Blütenhängend, länglich
Farbe der Blütenweiß bis cremefarben

Praxistipps zur Yucca baccata

Idealer Standortsonnig
Geeignet für Freilandhaltungja
BlütezeitApril bis Juli
Frosthärtebis -25º C
Winterhartja
Benötigt Nässeschutzeventuell im Winter